Wir stellen vor: Ingeborg und Wolfgang Haubold!

Die Haubolds sind Urgestein des Vereins Methusalem. Beide haben sich bereits 2006 im Gründungsgremium an die Arbeit gemacht und mitgeholfen, die Phase der Gestaltung der Vereinsphilosophie als auch der rechtlichen Erfordernisse zu entwerfen. Wolfgang Haubold trägt die Nr. 8 der Mitgliederliste und Ingeborg die Nr. 10.

Wolfgang war Teil des Vorstandes und verantwortlich für die Dokumentation aller Beschlüsse und ordnungsgemäßen Archivierung der Sitzungsprotokolle. „Mit dem Computer kenne ich mich gut aus und habe immer  alle Vorstandsmitglieder sofort unterrichtet“, so Wolfgang Haubold anlässlich des Besuches des 1. Vorsitzenden Peter Hoffmann.

Beide berichteten von den Schwierigkeiten in den Anfangsmonaten. „Es war nicht so einfach Mitglieder zu werben“ berichtete Ingeborg Haubold!“ „Sogar das Wort „Sekte“ geisterte durch den Flecken“!

Nun, das hatte sich durch akribische Arbeit schnell verflüchtigt und die Angebote überzeugten viele Senioren und Seniorinnen. Wir haben geholfen wo Not am Mann war stellten die Haubolds fest, und daraus ist eine richtig gute Gemeinschaft entstanden. Ganz besonders ist die Unterstützung von Ingeborg Haubold für einige Mitglieder hervorzuheben, die sie bei der Pflegeunterstützung der Senior*innen leistete. „Obwohl die Personen zwischenzeitlich verstorben sind, trage ich sie tief in meinem Herzen und zeigte Peter Hoffmann noch die schön gerahmten Bilder der von ihr betreuten Personen.

Beide haben den Fahrdienst für Methusalem aktiv unterstützt und waren eine wichtige Stütze dieses Hilfsangebots.

Mehrere 1000 Kilometer haben wir abgespult und haben Mitglieder ins UKE, zu Kernspinuntersuchungen nach Harburg, zu Ärzten, Akustikern und Krankenhäusern nach Stade oder Buxtehude chauffiert.

Damit ist jetzt allerdings Schluss, denn leider lässt der Gesundheitszustand diese Dienstleistung nicht mehr zu. „Die Ärzte haben mir dazu geraten, den Service aufzugeben“ so Wolfgang Haubold.

„Es ist mir eine Herzensangelegenheit“ so Peter Hoffmann,“ Ihnen für die Unterstützung Danke zu sagen“ und richtete die Grüße des Vorstands und der Mitglieder aus. Natürlich durfte ein Blumenstrauß nicht fehlen! Beide haben sich darüber sehr gefreut und bei einem Gläschen Sekt haben wir einen richtig netten Vormittag verlebt. Danke dafür und alles Gute der Familie Haubold.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.