Amerikanische Versteigerung am 2. Advent auf dem Horneburger Weihnachtsmarkt

Auf dem Weihnachtsmarkt in Horneburg soll am Sonntag,4. 12. Um 15.30 Uhr ein „Gemälde“  auf amerikanische Art versteigert werden. Die beiden Horneburger Bürgermeister Knut Willenbockel und Jörck Philippsen haben sich bereit erklärt, die Auktion zu leiten. Wir Hobbymalerinnen unter den „Methusalems“ hatten nach fast 10jährigem ehrenamtlichen Einsatz in unserem Horneburger Seniorenhaus die Idee, zum Abschluss unserer wöchentlichen Malangebote im Seniorenhaus ein Gemeinschaftsprojekt auf die Beine zu stellen. Ein Bild sollte entstehen, das wir für einen guten Zweck versteigern wollten. Nun, das Bild ist entstanden, die Horneburger Künstlerin Christa Donatius hat für unser Vorhaben den Entwurf angefertigt und die Damen im Seniorenhaus haben unter Anleitung der „Methusalems“ eifrig gemalt. Ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Den erhofften Erlös möchten wir, die kriegserfahrenen Horneburger Methusalems, den Kindern zugutekommen lassen, die durch den Ukrainekrieg unter Angst, Flucht und Heimatverlust zu leiden haben. Wir, die Großelterngeneration, wissen noch, wie sich das anfühlt und möchten der betroffenen Enkelgeneration damit ein kleines Trostpflaster schenken…Wie geht nun amerikanische Versteigerung? Das geht so:  Der „Auktionator“ hält das Bild in die Höhe und erklärt die Entstehung des Bildes und den Zweck der Versteigerung. Dann erläutert er die sehr simple Regel: Das Bild geht mit einer Bewertung von 50,- Euro an den Start. Jeder Bieter ist nun ab 2,- Euro Einsatz dabei. Der „Hilfsauktionator“ geht mit einer Sammelbüchse von Bieter zu Bieter und sammelt die Euros ein, während der das Bild hochhaltende „Auktionator“ den entsprechenden Wertzuwachs verkündet und die Anwesenden anfeuert, sich zu beteiligen. Wenn die „Luft raus“ ist, kann es sein, dass der letzte Bieter das Bild für ein paar Euros ersteigert hat. Es liegt bei der Aktion natürlich viel an der Kunst des „Auktionators“, das Interesse an dem Bild zu wecken und die Beteiligten für den guten Zweck zu befeuern. Ich bin überzeugt, dass unsere beiden Bürgermeister genau das richtige Team sind, um mit dem nötigen Geschick den höchstmöglichen Ertrag bei dieser originellen Veranstaltung herauszukitzeln! Die „Methusalems“ freuen sich auf eine amüsante und ertragreiche Versteigerung. Wir hoffen, dass das Motiv gefällt, das uns anlässlich des Weihnachtsfestes und der Beendigung der Restaurierungsarbeiten an unserer Liebfrauenkirche recht passend erschien.

 Beteiligte: Mechthild Jobst, Elsbeth Mescher: Bewohnerinnen des Horneb. Seniorenhauses; Hella Beck, Renate Scheering, Helga Lucht, Astrid Rehberg: „Methusale“e.V. -Horneburg;  Christa Donatius : freischaffende Künstlerin Gut Daudieck- Horneburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.